Skip to main content

Prozessdiagnose

"Ohne Diagnose gibt es keine Therapie"

„Die Methode des Prozessmanagement (PZM) orientiert sich daran,dass der Prozess die Forderungen erfüllt. In der Diagnose geht es darum die Prozesse im Unternehmen erkennbar zu machen und festzustellen, ob diese den Anforderungen genügen. Wichtige und häufige Arbeitsabläufe (Prozesse) systematisch planen, steuern sowie überprüfen.“

 Jeder Prozess wird auf sein Ziel, Ablauf, Menge, Organisation, Zeit, Fehler, Kosten und verwendete Medien überprüft.

Ausgehend von Ihrem Ziel müssen die bestehenden Prozess angepasst bzw. neue Prozesse entwickelt werden, damit Sie erfolgreich eine Organisation verändern können.

Besser ist anders!

Anstatt das Optimum zu erreichen, fragen wir "Geht's anders noch besser?". Meist wird in Organisationen sehr viel Energie in die letzen 20% der Optimierung investiert, um damit einen kleine Verbesserung zu erreichen. Haben Sie den Mut es ganz anders zu machen.

Wie wir es machen

•Motivation (Erwartung und Ziel)

•Bestandsaufnahme (Welche Prozesse)

•Diagnose (momentaner Ablauf)

•Analyse (Abweichungen)

•Entwurf (Stufenplan der Umsetzung)

•Kontrolle (Messung der Verbesserung)

Warum ein ERP-System?

Es ändert sich die Organisation mit dem ERP.

Tätigkeiten

In jedem Unternehmen werden täglich unzählige Tätigkeiten erledigt.

 

  • Tätigkeiten sollen ausgeführt werden
  • Es werden Tätigkeiten ausgeführt
  • Jeder Mitarbeiter führt seine Tätigkeiten auf seine Art und Weise aus

 

 

Daten

Wenn Tätigkeiten ausgeführt werden, enstehen in jedem Unternehmen Daten.

 

  • Daten sollen erfasst werden
  • Daten werden immer irgendwie erfasst
  • Jeder Mitarbeiter erfasst und verarbeitet auf seine Art und Weise

Tätigkeiten werden Prozesse

In jedem Unternehmen werden täglich unzählige Tätigkeiten erledigt.

 

 

  • Prozesse geben eine Struktur vor 
    (Aufgaben, Verantwortung, In-und Output)
  • Prozesse sorgen für gemeinsames Verständnis der Abläufe
  • Gleiche Prozesse werden gleich ausgeführt

 

 

Daten werden Informationen

Wenn Tätigkeiten ausgeführt werden, enstehen in jedem Unternehmen Daten.

  • Software gibt eine Struktur vor
  • Software sorgt für eine zentrale Datenverfügbarkeit
  • Software informiert alle Beteiligten in Echtzeit
  • Frühes gewinnen von Informationen 

 

 

 

 

 

Warum sich die Organisation ändern muss.

Damit die Daten richtig zu den sinnvollen Tätigkeiten erfasst werden!

Die Grafik zeigt die Zusammenhänge. Die untere Hälfte ist unserer Eintritt in Unternehmen ohne ERP. Die Blauen Felder stehen für die Organisation und die grünen Felder zeigen die Daten. Im Mittelpunkt steht Ihr Geschäft. 

Was machen wir nun für Sie?

1. erfassen aller Tätigkeiten, welche täglich erledigt werden

2.erfassen aller Daten bzw. Medien die verwendet werden

3. formulieren des idealen Ablaufes im Geschäftsfall

4. Tätigkeiten in Aufgaben bzw. Prozesse fassen

5. Aufgaben / Stellen Matrix erstellen

6. Prozesse und Datenstruktur im ERP implementieren

7. ERP-Prototypen erstellen und testen

8. Implementierung und ERP Anwender trainieren

 

Die Organisation wird neu ausgerichtet und definiert, damit das organisationsunterstützendes Werkzeug (ERP) erfolgreich eingesetzt wird.